Golfschläger Anpassung und Schläger Fitting in Estoril, Portugal Schläger Club Fitting
Daniel Grimm TaylorMade Markenbotschafter
danielgrimm.com
Ihr Golfurlaub in Portugal

Golfschule Estoril - Portugal

English Version Portugues
Golfschule Estoril
GOLFSCHULE
DANIEL GRIMM
Home
Golfkurse
Daniel Grimm
Club Fitting
Golfplatz Estoril
Hotel Palacio
Hotel Angebote
Golfclubs Lissabon
Über Estoril
Presse
Kontakt

Partner:

Nevada Bobs Golf Stores
TaylorMade Golf
adidas Golf
Portugal Golf Experience

Golfschläger Fitting - Ihre Ausrüstung nach Maß

Was ist ein Schläger Fitting: Beim Golfschläger-Fitting bzw. Custom Fitting handelt es sich um die Anpassung von Golfschlägern an die Geometrie des menschlichen Körpers und der individuellen Schwungbewegung beim Schlag.

Ein gutes Clubfitting ist die Grundlage für ein gutes Golfspiel, denn ohne die korrekte Ausrüstung kann auch der beste Golfschwung nicht zum gewünschten Ergebnis führen.

TaylorMade Club FittingAus diesem Grund sollten Sie die Möglichkeit in Anspruch nehmen, sich bei uns fitten und Ihre Schläger individuell auf Sie anpassen zu lassen. Wir bieten dabei neben einem statischen Fitting auch die Möglichkeit, ein dynamisches Fitting durchzuführen. Beim statischen Fitting handelt es sich um eine rein rechnerische Anpassung der Schlägerlänge, des Lie-Winkels und der Griffstärke auf Basis Ihrer Körperabmessungen. Das dynamische Fitting basiert auf der Analyse Ihres Schwunges in der Bewegung und Ballflug. Dies ist vor allem dann sinnvoll, wenn Sie bereits einen konstanten, gefestigten Schwung besitzen. Basis dieses Fittings sind die Daten, die uns das Flight Scope System ermittelt. Es werden Schwunggeschwindigkeit, Schlägerverlaufsbahn, Ballabflugsgeschwindigkeit, Treffmoment und Entfernung der Schläge gemessen. So lässt sich ein individuelles Profil Ihres Schwunges erstellen, welches Grundlage eines perfekt angepassten Schlägersatzes oder Holzes ist.

Die physischen Gegebenheiten eines jeden Golfspielers, also die Körperabmessungen, sind aber bei Weitem nicht das Einzige, was in ein Clubfitting einfliesst. Vielmehr achten wir verstärkt darauf, dass die neuen Golfschläger zu Ihrem Schwung und in besonderem Masse zu Ihren Zielen passen. Ein Golfer, welcher regelmäßig trainiert und sein Spiel schnell verbessert, benötigt einen anderen Schläger als jemand, der nur gelegentlich auf dem Platz spielt und sich auf einem konstantem Niveau bewegt.

TaylorMade Fitting Cart Die Golfschule Estoril arbeitet seit vielen Jahren direkt mit dem führendem Golfgeschäft Nevada Bobs Golf in Estoril und auch TaylorMade Golf zusammen. Dadurch können wir einen schnellen und kompetenten Service bieten.
Überzeugen Sie sich von unserem Know-How bei einem persönlichen Fitting-Termin.

Elemente der Schlägeranpassung
Bei einem Clubfitting werden folgende Elemente des Golfschlägers angepasst:

Der Griff
Neben der richtige Stärke des Griffes, die sich aufgrund der Handgröße ergibt, und der idealen Oberflächenbeschaffenheit, spielt auch das subjektive Gefühl bei der Wahl des richtiges Griffes eine entscheidende Rolle.

Der Schaft
Grundlegende Frage an dieser Stelle ist, ob es ein Graphit- oder Stahlschaft werden soll. Wenn die körperlichen Voraussetzungen stimmen und es der Gesundheitszustand erlaubt, ist Stahl eine sinnvolle Alternative. Der Vorteil von Stahl ist, dass er sich präziser spielen lässt und eine direktere, unverfälschtere Rückmeldung gibt, als der Graphitschaft. Ein Graphitschaft hingegen ist deutlich leichter mit weniger Vibrationen und kann bei geringer Schwunggeschwindigkeit zu mehr Schlaglänge verhelfen.
Wenn der Stahlschaft zu hart, zu schwer oder zu fest ist, sollte man entsprechend auf Graphit zurückgreifen, was 70% der Spieler tun. Graphitschäfte bieten mehr Komfort und sind leichter als Stahlschäfte.

Nach der Wahl des Materials wird die Länge des Schaftes ermittelt. Am leichtesten ist diese rechnerisch zu ermitteln, indem man die Distanz des Handgelenks zum Boden misst und mit der Körpergröße ins Verhältnis setzt.

Demo Day im Golfclub EstorilDer nächste Schritt ist die Wahl des Schläger-Flex, also der Biegsamkeit des Schaftes. Dieser ist abhängig von der Schlägerkopfgeschwindigkeit. Dabei unterscheidet man folgende Flexe von weich zu hart:

• Ladies (auch L-Flex)
• Senior (auch Lite, Light, Soft-Regular oder M-Flex)
• Regular (auch R-Flex)
• Stiff (auch S-Flex)
• X-Stiff (auch XS-Flex)

Der Flex hat entscheidenden Einfluss auf die Flugbahn und die Schwunggeschwindigkeit. Der richtige Flex kann den Golfer bei der Erreichung der optimalen Schwunggeschwindigkeit unterstützen, durch den Peitscheneffekt. Ist der Flex zu hart, wird der Schwung allerdings langsamer. Ist der Schaft wiederum zu weich, bleibt das Schlägerblatt im Treffmoment offen, da der Kopf hinterher hängt und man hat eine Slicetendenz aufgrund eines falschen Schlägersetups.

Entscheidend ist natürlich die Wahl des richtigen Schlägerkopfes. Man unterscheidet grob zwei Arten: das Blade und das Eisen mit Cavity Back, also mit einem Hohlraum auf der Rückseite.

Blades verzeihen wenig, man muss also den Ball sauber und konstant treffen, um die Vorteile zu nutzen. Blade-Eisen sind aber dafür sehr präzise zu spielen. Sie sind vor allem für ambitionierte Spieler mit Handicap unter Handicap 8 geeignet. Blades sind zudem meist geschmiedet , haben also das verfestigtere, hochwertige Material, was sich vor allem in einer besseren Längenkontrolle widerspiegelt.

Die Cavity Back Eisen (auch Komfort Eisen) sind größer als Blades, haben eine breitere Sohle und sind damit sehr viel fehlerverzeihender und komfortabler zu spielen als Baldes. Sie bieten demgegenüber aber weniger Präzision und Rückmeldung. Cavity Back Eisen werden von Spielern mit Handicap 25 und höher bevorzugt.

Neben diesen zwei Arten von Eisen gibt es eine Reihe von Mischungen aus diesen. Wie zum Beispiel Muscle Back Eisen oder Pro Combo Eisensätze. Je nach Spielertyp ist es erforderlich auf diese Art von Eisen zurückzugreifen.

Der Lie-Winkel

In Rahmen der Schlägerlängenanpassung muss meist auch der Lie-Winkel bestimmt werden. Dazu beklebt man die Schlägersohle mit einem speziellen Klebestreifen. Der Golfer schlägt dann einige Bälle von einer Platte, die am Klebestreifen Spuren hinterlässt. Liegen diese Streifen in der Mitte, passt der Lie optimal, liegen sie eher hinten am Schaft oder vorn an der Kopfspitze, muss der Lie angepasst werden.

Kontaktieren Sie uns bei Fragen und für Buchungen: Tel. +351 935675365 Email: danielgrimm@portugalgolf.net

Daniel Grimm | PGA Golf Professional | Golfclub Estoril Portugal | Tel: +351 935675365
Email: info@portugalgolf.net | www.danielgrimm.com | www.portugalgolf.net
Golfschule Portugal, Golfkurse und Golfunterricht, Schlägerfitting, Portugal Platzreifekurs, Golfpakete mit Hotel, Golf Lernen in Portugal